Vom Rohöl zum Benzin und Diesel

Informationen zum Dokument/Präsentation

Bilder können aufgrund der Urheberrechte nicht angezeigt werden

Wurde das Dokument korrigiert?

nicht_korrigiert

Wann wurde das Dokument verfasst?

10_klasse

Wurde das Dokument benotet?

3

Was ist das Dokument?

facharbeit

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.

Vom Rohöl zum Benzin und Diesel

 

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Vorwort 3
  1. Förderung/ Transport von Erdöl/ Rohöl 3
  1. Herstellung von Benzin und Diesel 3-4
  1. Aufbau von Erdöl, Benzin und Diesel 4
  1. Eigenschaften 4
  1. Vergleich von Benzin und Diesel 5
  1. Verwendungen 5
  1. Vorteile/ Nachteile 5
  1. Hat der Erdölpreis Einfluss auf den Benzin und Dieselpreis 6
  1. Quellenangabe 6
  1. Reflexion 6

 

Vom Rohöl zum Benzin und Diesel

1. Vorwort

Auf den folgenden Seiten gibt es die Ausarbeitung zum Thema ,,Vom Rohöl zum Benzin und Diesel‘‘. Es beinhaltet den Transport vom Rohöl bis zum Endprodukt. Außerdem wird noch auf den Aufbau, die Eigenschaften und die Herstellung von Benzin und Diesel eingegangen. Dazu gibt es noch einen Vergleich zwischen Benzin und Diesel und auch die somit verbundenen Verwendungen, Vorteile und Nachteile.

2. Förderung/ Transport von Erdöl/ Rohöl

2.1 Förderung von Erdöl

Erdöl wird auf dem Meer oder auf dem Land an die Oberfläche gefördert. Hat man eine Stelle mit Erdöl und Erdgas gefunden so nennt man dies auch Lagerstätten. Um das Erdöl aus dem Meer zu pumpen braucht man riesige Plattformen. An Land gestaltet sich das dagegen etwas einfacher, da dort einige Bohrtürme reichen und das Erdöl an die Oberfläche zu pumpen. Das Erdöl wird nicht immer an die Oberfläche gepumpt, da manchmal auch der vorherrschende Druck das Erdöl nach oben drückt. 

2.2 Transport von Rohöl

Nachdem das Erdöl an der Oberfläche ist, wird es in riesige Tanks gepumpt und mit Rohöltankern oder Pipelines direkt weiter in die Raffinerie transportiert. Doch bevor das frische Rohöl in den Pipelines weiter transportiert wird. Muss es entgast, entwässert und entsalzt werden, da sonst Gefahr auf Korrosion besteht.  Eine weitere große Gefahr ist natürlich auch, dass etwas bei dem Transport schief geht. Das der Rohöltanker einen Unfall hat oder das die Pipelines nicht ganz dicht sind. Wenn so etwas passiert, hat das dramatische Folgen für die Umwelt und alle Lebewesen, die sich in dem Umfeld befinden. Den im Extremfall kann 1l Rohöl           1 000 000l Grundwasser verschmutzen. 

3. Herstellung von Benzin und Diesel

3.1 Was ist eine Raffinerie? Raffinieren in Deutschland? 

Eine Raffinerie ist ein Industriebetrieb bei dem Rohöl durch Destillation weiter verarbeitet wird. Es gibt einige Erdölraffinerien in Deutschland. 11 davon sind noch in Betrieb und 22 sind stillgelegt. Die größte Erdölraffinerie Deutschlands liegt südlich von Köln und heißt Rheinland Raffinerie. 

3.2 Herstellung in der Raffinerie 

Um Benzin und Diesel herzustellen durchläuft das Rohöl drei verschiedene Arbeitsschritte. Im ersten Arbeitsschritt, der Destillation wird das Rohöl auf verschiede Temperaturen erhitzt. Weswegen sich verschiede Produkte voneinander trennen, da diese unterschiedliche Siedetemperaturen haben. Im zweiten Schritt, der Konversion auch Umwandlung werden die Moleküle in Größe und Form verändert. Dies geschieht durch verschiedene Verfahren. Danach ist das Zwischenprodukt noch nicht fertig. Es wird noch veredelt und an die Umweltschutzanlagen angepasst. 

4. Aufbau von Erdöl, Benzin und Diesel

Benzin und Diesel sind beides Stoffgemische. Die beiden Stoffgemische bestehen beide aus verschiedenen Alkanen. Deswegen gibt es keine konkrete Summenformel für die beiden Stoffgemische.  

Erdöl: Ist eine Kohlenwasserstoff Verbindung, die auch im Molekül Verbindungen mit Stickstoff, Schwefel, Sauerstoff und anderen Elementen hat. 

Benzin: Ist ein Kohlenwasserstoffgemisch, welches aus über 100 verschiedenen, leichten Kohlenwasserstoffen besteht. Man sagt auch ein komplexes Kohlenwasserstoffgemisch dazu. 

Diesel: Ist ein Kohlenwasserstoffgemisch aus verschiedenen Kohlenwasserstoffen. 

5. Eigenschaften

5.1 Eigenschaften von Benzin

Benzin hat bei Raumtemperatur den Aggregatszustand flüssig. Es verdunstet sehr leicht, da die Siedetemperatur bei 70° liegt. Benzin bildet mit der Luft explosive Gasgemische, somit ist es auch hochentzündlich. Die Dichte ist geringer wie die Dichte von Wasser, deswegen ist Benzin nicht wasserlöslich. Benzin ist farblos und hat einen intensiven Geruch. Außerdem ist Benzin Umweltschädlich und auch giftig. 

- Dies ist eine Tauschbörse für Dokumente
- Sie müssen ein eigen verfasstes Dokument hochladen, um dieses Dokument vollständig lesen zu können
- Sobald Sie ein Dokument hochgeladen haben erhalten Sie Zugriff zur gesamten Bibliothek

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen