Texterörterung “Job oder Beruf” Peter Neysters

In seinem Kommentar Job oder Beruf aus „Leben und Erziehen“ vom Mai 1985 beschäftigt sich Peter Neysters mit der Veränderung der Arbeitsmoral und den Hintergründen für  diese Entwicklung. Der Autor referiert eingangs eine Parabel, wonach drei Bauarbeiter auf die Frage, was sie täten, drei verschiedene Antworten geben: Der eine behaue Steine, der zweite verdiene Brot für seine Familie, und der dritte baue einen Dom.  Die erste Aussage verweist für Neysters auf die sinnlose Tätigkeit eines beliebigen Jobs, die zweite auf Daseinssicherung und die dritte schließlich auf Selbstverwirklichung. Aus dieser. Interpretation gewinnt Neysters seine entgegengesetzten Schlüsselbegriffe. [rml_read_more] „Job“ stehe für „Broterwerb, Routine und Mühsal“, für…

Weiterlesen
Menü schließen