Inhaltsangabe “Ich war bestimmt kein Held”

Tönnies Hellmann beginnt seine Geschichte damit, dass er von seinen Verwandten und seiner Familie berichtet. Er erzählt von der schlechten finanziellen Lage wärend des Krieges. Sein Vater wurde eingezogen und mit der schlechten Unterstützung des Staates konnte die Familie nicht überleben. Darum musste seine Mutter viel nebenbei arbeiten. Das wurde jedoch nach dem Krieg auch nicht besser als sein Vater mit einem Granatsplitter im Hirn zurück kam und vorerst 2 Jahre im Krankenhaus verbringen musste. Auch nach diesem Krankenhausaufenthalt besserte sich die finanzielle Situation der Familie nicht, der Vater bekam zwar Invaliden Rente, welche ihm jedoch immer weiter gekürzt wurde bis er der Meinung…

Weiterlesen

Was wollten die Franzosen 1789?

Weil der Staat seit vielen Jahren verschuldet war, wollte die Regierung neue Steuern erheben. Auch die Adligen sollten sich nun an den Steuern beteiligen. Diese wehrten sich energisch dagegen und behaupteten: Die Generalstände müssen zuerst den Plänen der königlichen Regierung zustimmen. Generalstände waren Abgeordnete der drei Stände, die bei Versammlungen jener Art zusammentrafen. Adlige und Bauern wehrten sich gemeinsam gegen die Regierungsweise des Königs. In einer Beschwerdeschrift forderten 600 Einwohner der Gemeinde Guyancourt, dass alle Steuern von den drei Ständen ohne irgendwelche Ausnahmen gezahlt werden, von jedem Stand gemäß seinen Kräften, und dass alle Frondienste, welcher Art auch immer, beseitigt werden. Im Mai 1789…

Weiterlesen

Die Soziale Frage – Gründe, Erklärung und Lösungsansätze

Was ist die "Soziale Frage?" Als die "Soziale Frage" bezeichnet man alle Probleme, die durch die Revolutionen, aber hauptsächlich durch die industrielle Revolution hervor kamen. Diese waren, die geringen Löhne, unzureichende Absicherungen in Falle von Krankheiten, Unfall oder Tod sowie Wohnungselend, Hunger und Arbeitslosigkeit. Im Zeitalter der Industrialisierung änderte sich drastisch das bürgerliche Leben. Die sozialen Probleme wurden von jeder Bevölkerungsgruppe anders dargestellt. So meinten die Besitzbürgertums, die fehlende Moral, Trunksucht und Faulheit der Arbeiter seien die Ursprünge. Demgegenüber standen die Bildungsbürgertums, sie meinten es lege am Klassenunterschied zwischen den Wohlhabenden (Bourgeois) und der Arbeiterklasse. Trotz dieser Darstellung wollten die Arbeiter nur die Beseitigung…

Weiterlesen

Betrugsmaschen im Internet

Betrugsmaschen im Internet Phishing - Engl, fishings = "angeln" - Diebstahl von Passwörter und Kennungen - Phisher = "Cyberkriminelle" Merkmale - Sprache - Grammatik - Anrede - Dringende Handlung - Dateien, Links Auswirkungen - Kontoplünderung - Hackerangriffe Angreifer besitzt Identität von Opfer -> Rufschädigung - Finanzielle Schulden Pharming - Engl, farmings = „sähen" - Ziel: fremde Zugangsdaten - Umlenkung der IP-Adresse - Opfer wird mit Malware verseucht -» Viren, trojanisches Pferd, Spyware, Rootkit etc. und deren Folgen Schutz - Anti-Viren Programm - Firewall - Updates, aktuelle Versionen - Auf https achten Ursachen - freies Wlan - unachtsames verhalten im Internet - E-Mails

Weiterlesen

Die Reisen des Christoph Kolumbus

EINLEITUNG Kolumbus, Christoph (italienisch Cristoforo Colombo, spanisch Cristóbal Colón, 1451-1506), italienischer Seefahrer, der im Auftrag der spanischen Krone einen kürzeren Seeweg nach Asien erkunden sollte. Dabei landete er irrtümlich in der Karibik und "entdeckte" damit Mittelamerika für die westliche Welt. Nordamerika war dagegen bereits mehrere Jahrhunderte zuvor von Wikingern (siehe Erich der Rote) erstmals auf dem Seeweg erreicht worden. Kolumbus wurde wahrscheinlich in Genua geboren. Obwohl seine Herkunft grundsätzlich nicht eindeutig geklärt ist, nimmt man an, dass sein Vater Weber war, und dass Christoph in jungen Jahren ebenfalls diesen Beruf ausübte. Die Anfänge seiner Karriere als Seefahrer sind unklar, aber der Stadtstaat von Genua…

Weiterlesen

Die Entstehung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR)

Die sowjetische Besatzungszone, die sich entlang der Oder-Neiße-Linie durch ganz Deutschland zog, wurde bereits von Beginn an in den kommunistischen Machtbereich eingegliedert. Zu Beginn der sowjetischen Besatzungszeit gab es in Ostdeutschland noch dieselben Parteien wie im Westen. Im April 1946 erfolgte jedoch die Gründung der sozialistischen Einheitspartei (SED), die einen Alleingültigkeitsanspruch erhob und zur einzigen politischen Fraktion wurde. Auf den Zusammenschluß der anderen Besatzungszonen reagierte die SED im Dezember 1947 mit dem Deutschen Volkskongreß für Einheit und gerechten Frieden, der als verfassunggebende Kraft schließlich den Volksrat bildete. Zur Teilnahme waren alle Parteien, die ebenfalls die Ansichten der SED vertraten, aufgerufen. Zu diesem Zeitpunkt gab…

Weiterlesen

Entwicklung der Weimarer Republik

Entwicklung der Weimarer Republik Die Weimarer Geschichte lässt sich nach der Gründungsphase in drei Abschnitte gliedern: In den Krisenjahren von 1919-1923 hatte die Republik mit den unmittelbaren Kriegsfolgen, einer Hyper-Inflation und zahlreichen Umsturzversuchen zu kämpfen. In den fünf guten Jahren von 1924-1929 erreichte sie eine gewisse Stabilität und wirtschaftliche Erholung und die außenpolitische Anerkennung Deutschlands. Die Weltwirtschaftskrise und der Aufstieg der Nationalsozialisten zwischen 1930 und 1933 mündeten in Agonie und Untergang der Republik. Die Gründung der Republik Die Weimarer Republik ging aus der Niederlage des Kaiserreichs im 1. Weltkrieg hervor. Die letzte kaiserliche Regierung unter Prinz Max von Baden hatte selbst noch die Parlamentarisierung…

Weiterlesen

Bob Marley – Lebensgeschichte

Bob Marley - Kurze Biografie  Arbeit: Bob Marley (bürg. Name : Robert Nesta Marley) geb. 6.2.1945 in St. Ann auf Jamaika. Sein Vater, Norval Sinclair Marley war ein Eng. Marineoffizier und seine Mutter Cedella Malcom eine Einheimische aus der Stadt Rhoden Hall. Nach Bob´s Geburt verlies sein Vater die Familie. In den späten 50ern zog Bob mit seiner Mutter nach Trench Town (West Kingston) um. Mit 16 brachte Bob , Bunny Wailer, Peter Mc Intosh ihre ersten beiden Singles raus 1961 „Judge Not“ und 1962 „One More Cup Of Coffee“ die allerdings flopten . Darauf verließen sie ihren Produzenten Lesly Kong, da er sie…

Weiterlesen

Kommaregeln einfach erklärt

Am häufigsten muss man diese Regeln anwenden: 1. Regel Zwischen Haupt- und Nebensatz, der mit einer der folgenden Konjunktionen beginnt, steht ein Komma. als weil nachdem wenn obwohl dass damit bevor 4. Regel Appositionen ( Beifügungen ) werden durch Kommas abgetrennt: Der Polarforscher, ein weitergereister Mann, war verblüfft über den Rückgang des Eises. 2. Regel Relativsätze werden durch Kommas abgetrennt: Der Hund, der einen Salto springen konnte, bekam viel Beifall.   5. Regel Zwischen Hauptsatz und einem erweiterten Infinitiv mit "zu" kann ein Komma stehen: Er beschloss, noch weitere Fahrten zu unternehmen. 3. Regel Kommas bei Aufzählungen: In dem kleinen Zirkus traten ein Pony, ein Esel, ein Pudel und ein…

Weiterlesen

Analyse “Er hat alles, was er braucht” – Angelika Domhof

Textbeschreibung: Angelika Domhofs Kurzgeschichte „Er hat alles, was er braucht" erschien 1982 in dem Sammelband „Tee und Butterkekse. Prosa für Frauen". Sie wurde vom Cornelsen-Verlag 2006 im Deutschbuch 5 auf Seite 103 abgedruckt. Erzählt wird von einem unangekündigten Besuch einer Frau bei einem kranken Mann, wobei sich beide verlegen und unsicher verhalten, was den Leser fragen lässt, in welcher Beziehung beide zueinander stehen. Der Text lässt sich In vier Abschnitte gliedern. In Zeile 1 bis 7 wird erzählt, dass eine Frau einen kranken Mann mit ihrem Besuch überrascht. Er ist jedoch bemüht, Abstand zu wahren (Z. 7-12). Der dritte Abschnitt (Z.13-35) schildert den Versuch der beiden…

Weiterlesen
Menü schließen